Home

Buch-Shop  

Ausstellungen

Genetik

Archiv

Literatur

   Links

Impressum

Facebook

 

 

Book-Shop

Shows

Genetics

Archive

Literature

 

 

 

 

Bericht über die EE-Europaschau in Leipzig 2012 Teil I: Neuzüchtungen bei Tauben

EE-European Show in Leipzig 2012 Part I: New Breeds and Colorations in Pigeons

Die Europaschau in Leipzig vom 07.-09.12.2012 in der Neuen Messe war mit 35.000 gemeldeten Tauben das erwartete Großereignis des Jahres für die europäische Taubenzucht, was sich auch in der Zahl der Besucher aus dem In- und Ausland niederschlug.

Aus genetischer Sicht war die Vorstellung des englischsprachigen Buches „Pigeon Genetics. Applied Genetics in the Domestic Pigeon“ neben den Tauben in der Klasse der Neuzüchtungen, in den AOC-Klassen und bei den vielen ausländischen Taubenrassen auch von Interesse. Insbesondere ausländische Besucher nutzten die Gelegenheit, das Buch versandkostenfrei am Stand der Geflügel-Börse Verlag Jürgens GmbH zu erwerben. Das Buch war bereits am Sonnabend vergriffen, wird auf der VDT-Schau in Nürnberg aber erneut angeboten. (http://www.taubensell.de/pigeon_genetics_und_genetik_leipzig.htm)

 Sell-Leipzig-2012-S5000059[.jpg     

 Pigeon Genetics. Applied Genetics in the Domestic Pigeon

Wer sich für das unter dem Gefieder verborgene Skelett der Taube interessierte, der konnte das am Stand von Dieter M. Fliedner tun, der dort auch sein Buch „Die Gestalt der Taube“ vorstellte. (http://www.taubensell.de/gestalt_der_taube.htm).

Das Interesse war groß, nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern, die am Stand eifrig Fotos machten.

Fliedner-IMG_4778.jpg  Fliedner-IMG_5023.jpg

Dieter M. Fliedner, Die Gestalt der Taube

In diesem ersten Teil des Berichts über die Schau wird zunächst nur über die Neuzüchtungen berichtet, die sich hier zahlenmäßig im Rahmen hielten. In Nürnberg dürften um so mehr zu sehen sein. Die Neuzüchtungen waren selbst im insgesamt 612 Seiten umfassenden Katalog für die Gesamtschau schwer zu finden, die Tiere selbst befanden sich auch nicht in der Haupthalle 3 der Tauben und wurden vom Verfasser auch mehr zufällig entdeckt, nachdem er die Suche schon fast aufgegeben hatte.

Den Anfang machten Mittelhäuser in blau mit schwarzen Binden und rot in der Sichtung. Die Unterschiede zu ähnlichen Rassen in diesen Farben werden sich dem Spezialisten erschließen.

Mittelhaeuser-blau-IMG_4788.jpg   Mittelhaeuser-rot-IMG_4790.jpg

Mittelhäuser blau mit Binden und rot in der Sichtung

Bei den Kropftauben machten die 10 Amsterdamer Kröpfer in der Vorstellung Werbung für sich und die Rasse. Dieser Farbenschlag wurde schon mehrfach vorgestellt. In der Kollektion fand sich kein Ausreißer nach unten. Alle gezeigten Tiere kamen in den g und sg-Bereich und zeigten auch schön die gewünschte Ockerbrust. 4 junge gestorchte Brünner im blauen Farbenschlag wurden nur vorgestellt und daher noch nicht bewertet.

Amsterdamer-mehlicht-IMG_47.jpg Bruenner-blaugestorcht-IMG_.jpg

Amsterdamer Kröpfer mehllicht mit Binden in der Vorstellung und Brünner Kröper blau-gestorcht in der Sichtung

Altenburger Trommeltauben waren in blaufahl-schimmel mit dunklen Binden vorgestellt. Blauschimmel mit Binden sind der Intensivfarbenschlag und die hier vorgestellten Blaufahl-Schimmel die Verdünnung dazu. Bakuer Tümmler mit und ohne Haube wurden in schwarz-, rot- und gelbschwänzig schon mehrfach gezeigt. Es sind schlichte Tauben, die im Typ an Griwun-Tümmler denken lassen und in nicht in das Ausstellungswesen eingebundene Taubenliebhaber gut verbreitet sind. Einige von ihnen zeigten leicht gelocktes Flügelschild.

IMG_4794.jpg  Bakuer-m-H-IMG_4796.jpg  Bakuer-o-H-IMG_4798.jpg

Altenburger Trommeltaube blaufahlschimmel mit dunklen Binden in der Sichtung und Bakuer Tümmler mit und ohne Haube farbschwänzig in der Vorstellung

Abgeschlossen wurde die Kollektion durch Nordkaukasische Farbenschwänze in der Sichtung, die in den Farbenschlägen schwarz, rot und gelb vor einigen Jahren schon vorgestellt wurden. Die Schwarzen verkörpern mit ihrer enormen Federfülle, einer fast ausufernden Belatschung und ausgeprägten Augenschirmen einen anderen Typ als die Roten und Gelben. Das scheint in der Rasse fest verankert und war schon bei den früher ausgestellten Tieren so.

Nordkaukasische-schwarz-IMG.jpg Nordkaukasischer-gelb-IMG_4.jpg

Nordkaukasische Farbenschwänze schwarz und rot in der Sichtung

Wird fortgesetzt!

 EE-European Show in Leipzig 2012 Part I: New Breeds and Colorations in Pigeons

With 35.000 pigeons the Show was the expected great event. For those interested in pigeon genetics the presentation of the author’s book “Pigeon Genetics” was of interest in addition to the class for new breeds and colorations, the AOC-class for standardized breeds and the many foreign breeds widely unknown in the fancy outside their home country. The book “Pigeon Genetics” was available at the booth of “Geflügel-Börse” and sold out still at Saturday evening. The book will be offered again by “Geflügel-Börse” at the show in Nuremberg 14-16 December. A description of the book was given in a recent report at his homepage,

http://www.taubensell.de/pigeon_genetics_und_genetik_leipzig.htm

Of great interest for many visitors was the exhibition of pigeon skeletons prepared by Dieter M. Fliedner for his great book “Die Gestalt der Taube” – “The Artist’s Guide to Pigeon Anatomy” also presented the first time in Leipzig. The book is written both in English and German language, the translation was done by Thomas Hellmann. A description of the book may be found at this link http://www.taubensell.de/gestalt_der_taube.htm.

This first part deals with the class for new colorations and new breed that are presented to get standardized. That is the requirement to be shown in the regular class and to get high prices and championships. This class was rather small, much more probably will be shown at the VDT-show Nuremberg. Mittelhäuser, most prominent in the moment by the white coloration, followed by self black were shown in blue bar and self red. A problem might be that many very similar breeds exist were colorations like red and blue still have a long tradition. Holle Croppers, in Germany “Amsterdamer” were shown in “Mehllicht”, genetically dilute blue bar plus ocker or lark breast, similar to Coburg Larks. Most of the Brunner Cropper in blue-storked represented an elegant Brunner-type. Altenburg Trumpeters exist in many colorations, also blue bar grizzles are available, now dilutes were shown, blaufahl schimmel. Genetically they are blue bar plus dilution plus Grizzle. Baku Tumblers are well established in the fancy, however, most of the breeders are interested in flying pigeons and are not integrated in the official organizations. The birds are elegant and vital and the white plumage and the colored tail make a good picture in the air. Some of the birds shown had a slight frilling in the shield. Finally after some years Colored Tailed North-Caucasian Tumblers were shown again. As in the years before the black variety represented another type compared to red and yellow. They had a more voluminously plumage, muffs were excessive also in red and yellow. Typical for the black variety are eye crests that are lacking in the other two colorations.

 To be continued!