Home

Buch-Shop  

Ausstellungen

Genetik

Archiv

Literatur

   Links

Impressum

Facebook

 

 

Book-Shop

Shows

Genetics

Archive

Literature

 

 

 

 

Die Gestalt der Taube

The Artist’s Guide to Pigeon Anatomy (see below)

Unter dem Titel Die Gestalt der Taube. The Artist’s Guide to Pigeon Anatomy veröffentlicht Dieter M. Fliedner sein Buch über die Anatomie der Taubenrassen (ISBN 978-3-00-039322-8).

In deutscher und in englischer Sprache wird dem Leser Einblick in den Grundaufbau der heutigen Haustaubenrassen gegeben. So werden im Vergleich zur Felsentaube die in der Rassegestaltung über die Jahrhunderte durch Zuchtauswahl erreichten Veränderungen deutlich. Darwin hatte Skelette von Haustauben und die schon damals beträchtlichen Unterschiede zwischen den Rassen als einen wesentlichen Baustein bei der Begründung seiner Evolutionstheorie genutzt. Die hier vorgestellte Arbeit ermöglicht einen noch tieferen Einblick in die Unterschiede zwischen den Rassen und in die weitere Entwicklung nach Darwin über fast 150 Jahre.

In Abbildungen von 50 Präparaten wird auf über 200 vollfarbigen Seiten die morphologische Vielfalt aufgezeigt. Vertreten sind alle Rassegruppen, vom kleinen Tümmler bis zur großen Kropftaube. Wie auf dem Rückseitentext erkennbar, werden dem Betrachter nicht nur Skelette präsentiert. Die Vorstellungskraft wird durch Zeichnungen unterstützt, die die von außen erkennbaren und Taubenzüchtern bekannten Strukturen des Taubenkörpers sichtbar machen.

Das Buch ist nicht nur für Biologen und Tierärzte, sondern auch für Rassetaubenzüchter von großer Bedeutung, zeigt es doch, welche anatomischen Voraussetzungen mit speziellen Forderungen in den Standards von Rassetauben verbunden sind. Es zeigt auch, welche Konsequenzen neue Forderungen in den Standards für die Anatomie haben. Das Buch gehört daher auch in die Hände von Züchtern, Preisrichtern und Mitgliedern von Zuchtausschüssen.

Umfangreichere genetische Untersuchungen zur Vererbung von Merkmalen des Skelettaufbaus durch Christie und Wriedt aus den 1920er und 1930er Jahren und im Anschluss von Wexelsen 1937 und Harms 1939 liegen auch schon lange zurück. Eine Darstellung dazu findet sich in dem ebenfalls neu erschienenen Buch Sell, Pigeon Genetics 2012 (ISBN 978-3-9812920-3-9). Vielleicht gibt das Werk von Dieter Fliedner einen Anstoß dazu, sich unter neuen Gesichtspunkten auch solchen Fragen wieder zuzuwenden.

Taubenzüchter, die sich für das Buch interessieren, haben die Möglichkeit, es auf der Europaschau des Verbandes für Geflügel-, Tauben-, Vogel-, Kaninchen- und Caviazucht, „EE“ vom 7.- 9. 12.2012 auf der Leipziger Neuen Messe zu erwerben. Der Preis soll €125,- betragen, plus Versandkosten. Die Auflage ist auf 250 handsignierte Exemplare beschränkt.

 

 The Artist’s Guide to Pigeon Anatomy (ISBN 978-3-00-039322-8) is a new book from Dieter M. Fliedner in English and German language that presents at more than 200 colour pages figures of 50 preparations of different pigeon breeds from small tumblers up to great Cropper breeds. The book will be presented at the European Poultry Show from 7.-9.12.2012 at the Leipzig Fair. The edition is limited to 250 copies, the price €125 plus postage.

The book will be of great interest not only for biologists and veterinarians but also for the pigeon breeders and Standard Commissions since the figures give also insight into the consequences of specific standard requirements for the underlying anatomy. Greater reports about the inheritance of variations of the skeleton of different breeds presented by Christie and Wriedt in the 1920s and 1930s and of Wexelsen 1937 and Harms 1939 date back several decades. Their findings are presented in the likewise new book Axel Sell, Pigeon Genetics. Applied Genetics in the Domestic Pigeon 2012 (ISBN 978-3-9812920-3-9) that also is available at the Leipzig Fair. Perhaps the impressive work of Dieter M. Fliedner will also motivate further research on the genetic background of the modifications of the skeleton in the domestic pigeon.