Home

Buch-Shop  

Ausstellungen

Genetik

Archiv

Literatur

   Links

Impressum

Facebook

 

 

Book-Shop

Shows

Genetics

Archive

Literature

 

 

 

 

Stimmlosigkeit

Trommeltauben mit ihrer besonderen Lautäußerung, die sich genetisch rezessiv verhält, sind gut bekannt und verbreitet. Kaum bekannt sind  die stimmlosen Kumletauben aus der türkischen Stadt Bayburt.  Es sind kleine in der Figur den Arabischen Trommeltauben ähnliche Tauben mit Haube und Rosette (doppelkuppig). In dem Beitrag von Andreas Leiss sind kleine rotgescheckte (Fleckenschecken) Tauben abgebildet. Paarungen mit Kumrutauben (Tauben mit Kicherstimme) und mit Tauben mit normaler Stimme ergaben normale Nachzucht, so dass auf einen rezessiven Erbgang geschlossen wird. Die erste Paarung 1,0 Kumru X 0,1 Kumlet ergaben 2 Jungtiere: ein Täuber mit normaler Stimme (leicht quäkend), ein Weibchen, auch mit Stimme. Aus diesen beiden Jungtieren wurden drei F2, alle mit normaler Stimme, gezogen. Bei der zweiten Paarung wurde ein stimmloser Kumlet-Täuber mit einer normalstimmigen Täubin gepaart. Die Nachzucht zeigte ein normales Stimmverhalten. Andreas Leiss schlägt aufgrund seiner Ergebnisse, die einen rezessiven Erbgang anzeigen, das Erbsymbol vl (voiceless) vor (Geflügel-Börse 15/2004). Die Zahl der im Versuch gezogenen Tiere war allerdings sehr gering und in der F2 wurde auch kein stimmloses Tier gezogen. Bei der zweiten Paarung wurde bei den Jungtieren nichts über die Anzahl der Tiere und das Geschlecht der Jungtiere gesagt. Geschlechtgebundenheit kann bei rezessiven Faktoren aufgrund des Versuches daher nicht ausgeschlossen werden, weitere Ergebnisse wären interessant.